Inklusion
abgeschlossene Projekte

Rechtsexpertise „Rechtsfragen in der Praxis der Schulbegleitung“

im Projekt Schulbegleiter der Baden-Württemberg Stiftung in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm

2. vollständig überarbeitete Auflage: Dezember 2021

Das SOCLES hat 2021 eine vollständig überarbeitete Neuauflage der erstmals 2016 unter selbem Namen erschienen Rechtsexpertise „Rechtsfragen in der Praxis der Schulbegleitung“ vorgenommen. Ganz wesentlich in die Überarbeitung eingeflossen sind hierbei auch die zentralen Regelungen aus dem 2017 verabschiedeten Bundesteilhabegesetz (BTHG) sowie aus der 2021 erfolgten SGB VIII-Reform im Zuge des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG).

Klärungen von Verantwortlichkeiten und konkreten Praxisfragen

Ausgehend von der schulrechtlichen Situation in Baden-Württemberg geht die Expertise zunächst auf die verschiedenen Akteure ein, die gesetzlich Verantwortung für eine gleichberechtigte schulische Teilhabe von jungen Menschen mit Behinderungen tragen (Schulen, Jugendämter, Träger der Eingliederungshilfe, Krankenkassen). Im besonderen Fokus stehen dabei einerseits deren Verantwortungsverhältnis zueinander im Allgemeinen, andererseits Abgrenzungsfragen bezüglich einzelner Aufgabenbereiche im Speziellen (im Unterricht, auf dem Schulweg, im Ganztag, auf Klassenfahrten, etc.). In einem weiteren Kapitel werden konkrete rechtliche Fragen aus dem Praxisalltag von Schulbegleiter*innen beantwortet. Rechtssystematische Ausführungen zu den sog. Pool-Lösungen, im Rahmen derer wichtige Schritte gegangen werden können, um aus der Einzelfallhilfe zu strukturell-inklusiven Teilhabeangeboten zu finden, schließen die Expertise ab.

Die Broschüre können Sie kostenfrei hier bestellen und als pdf downloaden.

 

Coronabedingte Schulschließungen: Praxisbefragung und rechtliche Einordnung

Vor dem Hintergrund, dass die Praxis der Schulbegleitung stark durch die corona-bedingten Schulschließungen betroffen war, hat die Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Ulm im Mai/Juni 2020 zwei Online-Befragungen bei Schulbegleiter*innen und deren Träger initiiert. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse sowie einige rechtliche Einordnungen zu den Auswirkungen des Homeschoolings auf den Hilfeanspruch der Schulbegleitung finden sich in dem Beitrag: Henn, K., Schönecker, L., Lange, S., Fegert, J. M. & Ziegenhain, U.: Unterstützung durch Schulbegleiterinnen trotz corona-bedingten Schulschließungen – Einblicke in die Praxis, JAmt 2020, 482-488

 

Auftraggeber:

Universitätsklinikum Ulm

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

 

 

 

 

 

Ansprechpartnerin:
Lydia Schönecker
T +49 (0)6221 655 81 02
schoenecker@socles.de

Uniklinik Ulm.png